Halsstraffung (Neck Lifting)

Durch Alterung und die Wirkung der Schwerkraft und zum Teil auch durch das Abschwächen des Muskelgewebes erschlafft die Haut am Hals. Die Halsstraffungs Operation wird in der Regel in Verbindung mit der Gesichtsstraffung durchgeführt. Die Halsstraffung kann nach Absprache mit dem Anästhesisten und dem Patienten unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt werden. Sie können nach der Operation am selben Tag schon nach Hause gehen. Da die Schnitte hinter dem Ohr versteckt werden, fallen sie nicht auf. Die Fäden werden nach einer Woche gezogen. Schwellungen und Blutergüsse können 2-3 Wochen anhalten.

Unsere PLASTİSCHE CHIRURGIE ABTEILUNG informiert Sie gerne über Halsstraffung